Direkt zum Inhalt
 

Rekordvorsprung der Crowders im Februar

Die Crowders schlagen die Profis im Februar mit einem Rekordvorsprung. Der Kenner «Optimist» segelt mit sensationellen 22 Punkten auf Platz 1 der Monatsrangliste und schnappt sich gleichzeitig die Jahresführung.

Index im Februar um 0.61% abgehängt

Nach einem Taucher im Vormonat gegenüber dem Index von 0.3% hat das Portfolio der Crowders im Februar den SLI® um satte 61 Basispunkte hinter sich gelassen. Der Rückstand hat sich in der Jahres-Marschtabelle somit in einen ebenso grossen Vorsprung verwandelt. Auch der Rückstand gegenüber den Profis konnte mit dem Februar-Vorsprung von gut 32 Basispunkten mehr als wettgemacht werden. Eine reine Gleichgewichtung hätte zu einem noch grösseren Vorsprung geführt. Konkret bedeutet dies, dass die Crowders zusammen weniger kleine Fehler gemacht haben als die entsprechenden Fondsprofis.

Bei Aryzta nicht gepunktet

Nach den jüngsten Turbulenzen beim Tiefkühl- und Convenience-Backwaren-Konzern trauten die Crowders Aryzta nicht mehr so recht über den weg und zeigten für Februar mit dem Daumen nach unten. Mit einem Monatssprung von 19.6% war der Titel mit doppelter Performance gegenüber dem SLI® runner-up Sika unterwegs. Das brauchte allerdings die Meldung, wonach das ganze Management ausgewechselt werde. Ebenfalls auffällig unterwegs waren Galenica auf der positiven Seite (+8.9%) wie auch die Swatch-Group (-4.5%) und Richemont (-3.5%) auf der negativen Seite. Mit einer Zweimonatsperformance von gut 4.6 % haben die Crowders das Anlagejahr 2017 so richtig lanciert. Weiter so, Crowders!

Zeit der Optimisten?

Abräumer des Monats war der Crowder «Optimist». Mit unglaublichen 22 Treffern (was einer Wahrscheinlichkeit von 0.00146% entspricht) hat er den bisherigen Rekord eines gewissen «Octavian» aus dem letzten Oktober egalisiert. Mit dieser starken Leistung übernimmt der Kenner, der mit dem Avatar Christoph durch die Crowders-Gefilde segelt, auch die noch junge Jahreswertung. Auf dem zweiten Monatsrang folgen der Kenner «Ueli», der Einsteiger «Huttutgut» und die Spezialistin «schlofmoetzli», die sich mit je 18 Treffern durchaus ausgeschlafen zeigten. «Optimist» erhält als Belohnung 1125 Franken. Die drei Zweitplatzierten erhalten je 375 Franken.

Der Crowder «Optimist» hat die Kursentwicklungen im Februar am besten eingeschätzt.
Der Crowder «Optimist» hat die Kursentwicklungen im Februar am besten eingeschätzt.

Der Monatszweite «Ueli» ist gleichzeitig auch der Jahreszweite. Ihm folgen auf dem dritten Rang der Einsteiger «Shrimp», die beiden Kenner «Gottardo» und «Lionheart» und der Spezialist «raro1516».

Wir gratulieren allen ganz herzlich zu diesen starken Leistungen!

Gleich Punkte sammeln

Du bist nicht auf dem Podest? Keine Sorge, das Jahr ist noch jung und es bieten sich noch viele Gelegenheiten für die Punktejagd. Also dran bleiben und immer fleissig voten!

Jetzt voten