Direkt zum Inhalt
 

SLI, Crowders und Profis quasi gleichauf

Im August war die Entscheidung zwischen dem SLI, den Crowders und den Profis knapp. Schlussendlich behält jedoch der SLI die Nase vorn. Bei den Einzelvotes teilen sich zwei Kenner und zwei Spezialisten den ersten Rang, während es bei den Gruppen nach fünf Monaten zum Führungswechsel kommt.

SLI, Crowders und die Profis lagen im August performancemässig etwa 0.1% auseinander. Diesmal hatte der Index die Nase hauchdünn vorne, während die Crowders im Direktvergleich mit den Profis mit nur 0.07% Rückstand praktisch gleichauf lagen. Während in der Vergangenheit wiederholt das Rebalancing für die Stärke des Crowders-Portfolios massgebend war, holten die Voters diesmal, wohl in guter Ferienlaune, die Kuh vom Eis. Insbesondere bei Aryzta hatten die Crowders ein gutes Näschen. Sie straften diesen Indexvertreter ab und kompensierten so den negativen technischen Effekt des konzeptionellen Rebalancings des Crowders-Portfolios vollständig.

Logitech top, Aryzta erneut flop

Logitech verzeichnete mit nahezu 10% Monatsperformance das mit Abstand beste Ergebnis der SLI-Titel. Die Hilfsstoff-Produzenten Clariant, Lonza, Sika und Givaudan folgten mit rund 2%. Hingegen gaben die Finanztitel, welche im Vormonat zeitweise Stärke zeigten, zum Teil massiv nach. Hier half das Rebalancing-System (also die Gleichgewichtung aller Titel als Ausgangslage), denn es berücksichtigte grosse Indexwerte wie UBS (-7.3%) und Credit Suisse (-9.11%) bloss durchschnittlich. Die (leichte) Outperformance der Indexriesen Nestlé und Roche schlug zwar nicht dramatisch zu Buche, doch lagen die Crowders bei ihrer Einschätzung von Nestlé richtig.

Seit Jahresbeginn liegen die Crowders nach wie vor vorne: Der Vorsprung auf den Index beträgt knapp 0.25%, die Profis liegen gar 1.37% zurück. Baloise Holding und Aryzta sind im September letztmals im SLI vertreten. Sie werden danach ersetzt durch Temenos und AMS (weitere Informationen findest du in unserem Blog).

Wenn die Kicker wieder übernehmen…

Nach der Fussball-WM war es, zumindest international, für einen Moment lang etwas ruhiger in Fussballkreisen. Der Voter mit dem Alias «Kicker» verstand es aber blendend, das runde Leder wieder ins Spiel zu bringen: Er gehört zur vierköpfigen Spitzengruppe mit jeweils 18 Treffern, zu der sich auch die Alias «zh», «taramos» und «Raceboarder» gesellten. Interessant: Diesmal teilten sich ausschliesslich Spezialisten und Kenner das Siegertreppchen, alle jedoch mit einem unterschiedlichen Avatar. Der Avatar «Isaac» drängt sich jedoch bei den mit 17 Punkten folgenden zweitplatzierten Crowders fast monopolistisch auf: drei von vier geben sich mit ihm ein Gesicht.

Vier Voter teilen sich im August den ersten Rang.
Dicht gedrängt: Vier Voter teilen sich im August den ersten Rang. 

Im Jahresrennen liegt derweil nach wie vor das «Crowdorakel» vorne. Der Kenner orakelte auch für den August flott weiter und behielt seinen Dreipunkte-Vorsprung auf den zweiten Platz, den neuerdings der Einsteiger «Lausing» mit insgesamt 106 Treffern belegt. Die beiden Leader haben immerhin den Avatar gemeinsam: «Christoph» scheint ein gutes Omen für die Ausdauerspezialisten zu sein. Aber auch ein gutes Omen ist noch lange kein Grund, sich zurückzulehnen: mit je 105 Punkten sind ihnen «Merlin» (mit dem Avatar Isaac) und «Cara» (mit Kleopatra) auf den Fersen.

… und Desk1&2 das Triple schafft…

Was sich in den letzten beiden Monaten abgezeichnet hat, ist nun tatsächlich eingetroffen: Nach sagenhaften fünf Monaten an der Spitze der Jahreswertung musste «TheSunisGoodforYou» die Tabellenführung an «Desk1&2» abgeben. Die vier Kenner und der Einsteiger von Desk1&2 verwandelten einen 0.4 Punkte Rückstand in einen Vorsprung von 0.2 Punkten. Möglich machte dies der dritte Monatssieg in Folge.

Ihren ersten Podestplatz in der Monatswertung sichern sich die neun Voter der «Honiggans», die somit auch in der Jahresrangliste Plätze gut machen und nun auf dem vierten Platz rangieren. Ebenfalls ihren ersten Podestplatz schnappen sich die sechs «Börsianer», die auf dem dritten Monatsrang landen. Im Jahresvergleich bedeutet dies Rang neun. Und den dritten Jahresrang? Den hält die Gruppe «Crowdymoudi», die sich in diesem Monat mit dem achten Rang begnügen muss.

Triple geschafft: Desk1&2 ist zum dritten mal in Folge auf dem ersten Rang.
Triple geschafft: Desk1&2 ist zum dritten mal in Folge auf dem ersten Rang.

 

…dann heisst es dranbleiben!

Desk1&2 hat es vorgemacht: Auch ein stattlicher Rückstand kann wettgemacht und in einen Vorsprung umgewandelt werden – Beharrlichkeit ist da Trumpf. Dasselbe gilt natürlich auch für die Einzelvotes. Auch hier werden die Karten monatlich neu gemischt und ein starkes Voting kann den Stich gewinnen. Da kann es also nur eines geben, lieber Crowders: Pokerface aufsetzen und weiter voten!

 

Jetzt voten