Direkt zum Inhalt
 

Crowders vor den Profis, aber hinter dem Index

Die Crowders müssen sich im September hinter dem SLI einreihen, schlagen aber die Profis. Mit «Hillezwerg» gewinnt im September ein Kenner vor vier Zweitplatzierten. Den Gruppenmonatssieg schnappen sich die Voter von «OrakelDebakel».

Der SLI liegt mit einer Performance von 1.19% im September deutlich vor den Crowders und den Profis. Die Crowders erzielen dabei eine Performance von 0.70% und lassen die Profis um 0.14% hinter sich. Damit baut die Crowd ihren Jahresvorsprung auf die Profis auf über 1.5% aus. Die dem Crowders-Konzept unterliegende Gleichgewichtung der einzelnen Titel war in diesem Monat für den Rückstand auf den Index verantwortlich: Die im Vergleich zum SLI höhere Gewichtung von einzelnen kleineren Werten wie Dufry, Logitech und Adecco (allesamt mit Kursrückgängen in diesem Monat) konnte durch die Gewichtung des restlichen Portfolios nicht mehr kompensiert werden. Dank der guten Einschätzung der Voters konnte der Rückstand auf den Index jedoch leicht verkleinert werden.

Starke Zykliker – Technologiegewicht im SLI deutlich erhöht

Performancemässig herrschte unter den SLI-Titeln ein heterogenes Bild. Trotz anhaltenden Konjunkturängsten gehörten verschiedene Zykliker (also Titel, die eng an den Konjunkturzyklus gebunden sind) wie Clariant (+ 5.4%) und Schindler (+5.8%) zu den besten Performern im SLI. Einzig die beiden Unternehmen aus dem Gesundheitssektor Lonza (+7.4%) und Sonova (+6.2%) als auch der Versicherer Swiss Life (+5.9%) verzeichneten eine noch bessere Kursentwicklung. Mit einem Kursrückgang von über 13 % kam der Stellenvermittler Adecco performancemässig nicht über den letzten Platz hinaus.

Baloise Holding und Aryzta waren im September letztmals im SLI vertreten. Sie wurden durch die beiden Technologiewerte Temenos und AMS ersetzt. Die Abhängigkeit vom Technologiesektor im SLI nimmt somit deutlich zu.

Einsteiger und Kenner oben auf – ein Zwerg an der Spitze

Den Monatssieg der Einzelvotes schnappt sich der Kenner «Hillezwerg» mit starken 19 Punkten. Damit überragt er die vier Zweitplatzierten «sari» (ein Kenner), «raptor», «Eule», «GCZ2000» (allesamt Einsteiger) mit deutlichen 3 Punkten Vorsprung. Überhaupt war der September der Monat der Einsteiger und Kenner: Unter den besten 30 Votern findet sich mit «Woldie» (14 Punkte) nur ein einziger (!) Spezialist.

Hillezwerg ist im September der grösste und schnappt sich den ersten Platz
«Hillezwerg» ist im September der grösste und schnappt sich den ersten Platz.

Und im Jahresvergleich? Dort thronen noch immer das «Crowdorakel» und «Lausing» auf den Plätzen eins und zwei. «Crowdorakel» verteidigt seinen Vorsprung im Jahresvergleich damit zum dritten Mal. Aber: «Lausing» macht zwei Punkte gut und ist damit nur noch einen Punkt hinter dem Orakel. Es zeichnet sich ein interessantes Duell ab. Aber, Obacht! Wir alle kennen ja das Sprichwort, wonach sich der dritte freut, wenn sich zwei streiten. Und in diesem Fall könnte der lachende Dritte «Scrachy» sein, der vom fünften auf den dritten Rang springt und jetzt bei 118 Punkten liegt. Das Rennen ist also offen!

Podest-Premiere – TheSunisGoodforYou zurück auf Platz eins

Nachdem «Desk1&2» drei Monatsvergleiche nacheinander gewann und damit ein astreines Triple hinlegte, ervoteten sich die vier Kenner und der Einsteiger wieder einen Podestplatz – wenn auch "nur" den dritten Platz. Vor ihnen platzierten sich nach einer einmonatigen Podestabstinenz ihre Dauerrivalen um die Jahresspitze «TheSunisGoodforYou». Den ersten Platz schnappten sich die Podestneulinge «OrakelDebakel», deren Resultat in diesem Monat alles andere als ein Debakel ist.

Alles andere als ein Debakel: OrakelDebakel holen sich ihren ersten Monatssieg.
Alles andere als ein Debakel: OrakelDebakel holen sich ihren ersten Monatssieg. 

Für die Jahresspitze reicht es «OrakelDebakel» derweil nicht, dort finden sich die fünf Einsteiger und vier Kenner auf dem achten Platz wieder. Und an der Spitze? Dort kam es wie im Vormonat zu einem Führungswechsel zwischen «TheSunisGoodforYou» und «Desk1&2». Dieses Mal springt jedoch «TheSunisGoodforYou» auf den Platz an der Sonne. Den Liegestuhl ausklappen und entspannen sollten sich die zwei Einsteiger und drei Kenner jedoch nicht: Schliesslich beträgt ihr Vorsprung gerade einmal 0.4 Punkte. Ein Rückstand, den «Desk1&2» schon einmal wettmachte.

Kühler Kopf in der heissen Phase

Während die Temperaturen draussen sinken, steigt das Voterfieber. Das Crowders-Jahr tritt in die heisse Phase ein. Sowohl bei den Einzelvotes als auch bei den Gruppenvotes ist noch alles offen. Liebe Crowders, ihr wisst was das heisst: Kühlen Kopf bewahren und weiter voten!

Jetzt voten